Kleine Stallapotheke Teil 1 Die Augen

Meine kleine Stallapotheke

Teil 1

 

Die Augen

 

Augenerkrankungen beim Pferd

Die Augen des Pferdes sind die wohl komplexesten Sinnesorgane. In den vergangenen Jahren hat man in der Veterinärmedizin viele Fortschritte in der Diagnostik und Therapie von Augenerkrankungen gemacht. Daher sollte man dafür sorgen, dass das wichtigste Sinnesorgan eines Pferdes nicht beschädigt wird oder gar verloren geht. Einige Menschen empfinden das Auge beim Pferd als dominantes Sinnesorgan. Immerhin nimmt einen Großteil aller Informationen aus der Umwelt auf. Auch bei der Kommunikation zwischen Mensch und Pferd, spielt das Auge eine bedeutende Rolle, neben Sprache und Gestik. Das Auge des Pferdes gleicht im strukturellen Aufbau einem (analogen) Fotoapparat (Pferde speichern ihre Umgebung in Bildern ab). Der Augapfel (Kameragehäuse) mit Hornhaut und Linse (Objektiv) und Iris (Blende) sowie Netzhaut (Film).

 

In diesem Blog möchte ich Euch ein paar der Augenerkrankungen aufzählen und wie Ihr mit einer kleinen Stallapotheke aus Heilkräutern diese Behandeln könnt. Alle hier aufgeführten Behandlungen sind natürlich mit dem Tierarzt zu besprechen. 

 

Akute Bindehautentzündung 

> Bei leicht geröteten, trockenen und juckenden Augen, nehmt Ihr gefilterter Augentrost- oder Schwarztee (Tee       mind. 10-15 Minuten ziehen lassen) für eine Kompresse. 

> Bei tränenden Augen welche sonst keine Symptome aufweisen, nehmt Ihr gefilterten Schafgarbetee mit einem     Teelöffel Honig für eine Kompresse und auch innerlich anwendbar. Achtung Schafgarbe Dopingrelevant!

> Bei entzündeten, stark geröteten, tränenden Augen mit einer Schwellung und Lichtempfindlichkeit, nehmt Ihr         gefilterten Tee aus Chrysanthemenblüten, Minze, Walnussblättern und Spitzwegerich für eine Kompresse und       auch wieder innerlich anwendbar. Achtung dopingrelevante Kräuter!

> Zur inneren Unterstützung zur Behandlung bei Bindehautentzündungen eignet sich auch ein Tee aus                     Wegwarte, Schafgarbe, Augentrost, Ringelblume, Eibisch und Weinrebe. Diese Mischung wirkt abschwellend         und stärkend. Achtung dopingrelevante Kräuter!

 

 Chronische Bindehautentzündung

Augenentzündungen werden häufig von Insekten ausgelöst oder werden durch Insekten verschlimmert. Zum Schutz dieser Blagegeister empfiehlt es sich, den betroffenen Pferden eine Fliegenmaske aufzusetzen. Zusätzlich kann man Mittel zur Abwehr anmischen.

 

> Bei tränenden, geröteten Augen mit einer leichten Schwellung, Juckreiz und Lichtempfindlichkeit eignet sich         ein Tee aus Fenchel, Augentrost, Wegwarte, Kornblume und Honig für eine Kompresse und auch innerlich             anwendbar. Ebenso hat sich gekochter, gut warmer Leinsamen als Kompresse bewährt. Achtung                           dopingerelenvante Kräuter!

 

 

Augenverletzung 

> Bei einer Schwellung über dem Auge oder rund um das Auge, bei Stoß- oder Schlagverletzungen oder einer         Prellung um den Augapfel, eignet sich ein Tee aus Garten- oder Heckenrosenblütenblättern zur inneren                 Anwendung. Zur äußerlichen Anwendung empfiehlt sich eine Kompresse aus einem Esslöffel                                Beinwellwurzelpulver mit einem Tee aus Beinwellblättern und Spitzwegerich. Dieser wird dann zu einer Paste        verrührt und mit Hilfe einer Kompresse auf das Auge aufgelegt. Achtung dopingrelevante Kräuter!

 

Bei Fragen stehe ich Euch natürlich zur Verfügung. Einfach Mail an: 

info@pferdetherapie-anjahaustein.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0