Der Stoffwechsel

Der Stoffwechsel bei Pferden leistet höchste Arbeit bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Ein Überangebot an Proteinen, synthetische Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und Konservierungsmittel belasten den gesamten Stoffwechsel oft ungemein. Unübersehbare Anzeichen für einen belasteten Stoffwechsel sind z.B. auftretende Ekzeme, Mauke, Raspe, Fesselekzeme, Schuppen- und Schorfbildung, Haarausfall und Juckreiz.

 

Kräuter können dabei helfen den Stoffwechsel zu entlasten!

 

Wichtige Organe für einen gut funktionierenden Stoffwechsel sind Leber & Nieren und auch nicht zu vergessen der Darm. 

Im Bereich des Darms befinden sich 80 % der Immunzellen; der Darm ist das größte Immunorgan und wo sich auch das Immunsystem des Pferdes befindet. Dieses ist wiederum verantwortlich, Viren, Bakterien, Pilze, Keime, Krankheitserreger und Infektionen unschädlich zu machen und abzuwehren. Ein nicht funktionierender Darm, bedeutet eine Störung des Immunsystems und dies bedeutet eine höhere Anfälligkeit für verschiedene Erkrankungen und Problemen. Ebenso kann eine Überreaktion des Immunsystems durch eine Instabilität des Darmtraktes den Säuren-Basen-Haushalts stören/ negativ beeinflussen. Allergien (= Überreaktion des Immunsystems) können somit ihren Ursprung im Darm finden. Wichtig aber bei einer Allergie ist es, das Immunsystem nicht zu stärken, sondern das Immunsystem zu regulieren! Funktioniert der Verdauungstrakt jedoch unproblematisch, so ist das Pferd relativ immun gegen verschiedene Krankheitserreger und kann diese auf natürliche Art und Weise abwehren (zumindest bis zu einem gewissen Grade). 

 

Kräuter enthalten viele Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Chlor, Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Selen, Schwefel etc. Eine bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralien fördert, unterstützt und aktiviert den gesamten Stoffwechsel unserer Pferde. Ein Mangel an Mineralstoffen kann sich in zahlreichen Problemen äußern. Ebenso enthalten Kräuter viele Vitamine, so hat Vitamin C eine ausgeprägte Radikalfängerfunktion, gilt als natürliches Antioxidant und stärkt die Abwehr. Carotin und Vitamin A unterstützen den so wichtigen Zellstoffwechsel. Die Kieselsäure ist ein wichtiger Nähr- und Aufbaustoff für die schnell wachsenden Zellen der Haut, des Fells und der Hufe. Kräuter enthalten darüber hinaus Flavonoide, Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherische Öle, Schleimstoffe und Chlorophyll. Somit versorgen Kräuter unsere Pferde mit den so wichtigen Mikronährstoffen (= unerlässlich für die Funktionen einzelner Organe und Organsysteme). 

 

Mit der Fütterung von speziellen Kräutertees und Kräutersäften können wir unseren Pferden auf einfache Weise zu einem allgemeinen Wohlbefinden und bestmöglichem Schutz beitragen.

 

Jede Kräutermischung unterliegt verschiedener Anwendungsdauern, so kann eine kurmäßige Fütterung über ggf. jeweils 4-6 Wochen im Frühjahr und erneuten 4-6 Wochen im Herbst, eine Möglichkeit der Fütterung mit speziellen Kräutermischungen darstellen. Dabei kommt es immer auf die jeweiligen Umstände an, wie z.B. : Stress und psychische Belastungen, vorhandene Erkrankungen, Leistungseinsatz, usw. 

  

Jedes meiner Rezepturen wurde entsprecht angepasst, bis das Ergebnis perfekt war. 

Meine Empfehlung

Vitaminsaft

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Ideal als Vorsorge, bei Frühjahrsmüdigkeit, Erschöpfung, starker Belastung (Fellwechsel) oder während einer Erkrankung. 

 

Fütterungsempfehlung (Pferd 500 kg)

Normalbedarf: 1x täglich 80 ml

Mehrbedarf: 1x täglich 100 ml

Empfehlung: Ich empfehle eine Fütterungsdauer von mindestens 3-4 Wochen. Sensible Pferde langsam anfüttern. 

 

Zusammensetzung

Holunderblüten, Malvenblüten, Brombeerblätter, Himbeerblätter, Sonnenhutwurzel, Hibiskusblüten, Apfelstücke, Wasser

 

Hinweise

Vor Gebrauch gut schütteln. Nach dem Öffnen zügig verbrauchen. Vor Frost und starker Sonneneinstrahlung schützen. 

14,90 €

14,90 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Stoffwechselsaft

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Ideal als Vorsorge, bei Frühjahrsmüdigkeit, Erschöpfung, starker Belastung (Fellwechsel) oder während einer Erkrankung. 

 

Fütterungsempfehlung (Pferd 500 kg)

Normalbedarf: 1x täglich 80 ml

Mehrbedarf: 1x täglich 100 ml

Empfehlung: Ich empfehle eine Fütterungsdauer von mindestens 3-4 Wochen. Sensible Pferde langsam anfüttern. 

 

Zusammensetzung

Löwenzahnwurzel, Kalmuswurzel, Klettenlabkraut, Fenchelsamen, Pfefferminzblätter, Wermutkraut, Wasser

 

Hinweise

Vor Gebrauch gut schütteln. Nach dem Öffnen zügig verbrauchen. Vor 

14,90 €

14,90 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit